43" Monitor Philips Momentum

  • Dies soll nur ein kurzer, und eher subjektiver Bericht über den 43" Philips Momentum sein.
    43 Zoll ist natürlich erstmal eien Ansage, mit HDR 1000, und 4k.

    Wobei wir hier erstmal das HDR aussen vor lassen, aber dazu später.


    Das alles zu einem recht vernünftigen Preis, macht es auch als TV Erstatz interessant.

    So war mein Gedanke... Denn da ich bisher meinen älteren TV am PC nutze, hatte ich die Idee damit gunstig in das 4k Zeitalter zu starten.

    Kommen wir kurz zu den Anschlüssen und Display.

    Neben dem HDMI gibt es einen DP und miniDP, ausserdem 2 USB 3.0 und USB C. Audio Ein und Ausgänge naturlich auch.

    Das Display ist sehr hell was jedoch nicht störend ist, da man die Helligkeit natürlich regulieren kann. Es ist ein MVA Display, und hat eine gute Reaktionszeit von 5ms.


    Der Fuß ist auf Grund des Desighns recht breit und lässt sich nur neigen aber nicht in der Höhe verstellen. Dank der Möglichkeit ihn mit einer Wandhalterung zu montieren ist es aber möglich den Fuß zu entfernen.


    Das Ambilight von Philips ist hier jedoch dummerweise nicht endhalten, stattdessen hat er Ambiglow. LEDs die nach unten leuchten, total dumm. Besonders wenn man eine glänzende Oberfläche hat, denn dann spiegeln sich die einzelnen LEDs.


    Wer auf den Stromverbrauch wert legt wird hier vielleicht endtäucht. Energieklasse C.


    Kommen wir zum eigentlichen Eindruck.

    Als Monitor macht er einen guten Eindruck. Das 4k macht auch aus einem FHD Signal eine beeindruckendes Bild. Die Farben werden sehr gut dargestellt. Und durch das sehr helle Display ist auch ein sehr guter Kontrast möglich.

    Das HDR ist in meinen Augen jedoch eine Mogelpackung. Es sind meiner Meinung nach zu wenige Bereiche die von dem HDR abgedekt sind. Oder anders gesagt dei einzelnen Zonen sind etwas groß. Das HDR ist auch nicht mit DolbyVision oder HDR 10+ zu vergleichen. Das HDR 1000 ist an dem Display nur für sehr kurze Zeit möglich. Dauerhaft ist nur HDR 600 möglich.

    Was mich zur möglichkeit bringt das Gerät als günstige 4k TV Altenative zu nutzen.


    Als TV macht es leider keinen so guten Eindruck.

    Da es eine richtige Vernbedienung gibt ist er natürlich sehr als TV Ersatz geeignet. Da man darüber auch alle Einstellungsmöglichkeiten steuern kann macht die auch wirklich Sin.

    Neben dem Psydo HDR, ist es dem Gerät nicht möglich ein FHD Signal zügig in ein 4k signal zu Skalieren. Es ist möglich das Eingangssignal in verschiedenen Skalierungen darzustellen. Gibt man es als 1:1 wieder Wird das FHD Signal als FHD angezeigt. Aber nicht auf dem gesamten Display sondern nur in der Mitte auf einem Viertel des Dispay. Neben anderen Einstellung ist es auch möglich das Signal auf 4k zu scalieren. Wenn man einen PC mit FHD anschliest ist es kein Problem, wenn man einen TV Reciver anschliest oder einen DVD/Blueray Player, wird das zu einer Qual.

    Zugegeben mein Setup sieht so aus das der TV Reciver und der Blueray Player an einem AV Reciver von Sony stecken, der sollte jedoch kein Flaschenhals sein.

    Das Problem ist das bei schnellen Bewegungen und Schnitten ein mehr oder weniger starkes Kantenflackern zu sehen ist. Das Macht es nahezu unmöglich ihn als günstigen TV Ersatz zu nutzen.

    Ich habe mich verschiedenen Leuten zu diesem Problem unterhalten. Eine möglich Lösung für dieses Problem kann ein 4K AV Reciver sein. Da ein guter aber schnell mehrere Hundert Euro kosten kann, ist man schnell an dem Punkt wo man auch einen echten 4K TV kaufen konnte.

    Da ich sehr selten TV schaue kann ich im Moment darauf verzichten. Ich möchte jedoch ungern dauerhaft auf die Möglichkeit verzichten. Sodas ich micht endschieden habe früher oder später einen 4k AV Reciver von Denon zu kaufen.


    Alles in Allem bin ich jedoch mit dem Gerät zufrieden.