White Cube / erste Wakü im Core X5

  • Hallo Leute,


    ich möchte euch gerne mal vorstellen, was mein Projekt PC für Fortschritte macht.

    Eins vorweg: Ich bin absoluter Anfänger was Wakü und Modding angeht. Tipp und Verbesserungs Vorschläge sind daher immer gerne gesehen.;)


    Aber kommen wir nun zum Rechner. White Cube ist mehr ein Platzhalter als ein wirklicher Name. Meiner Familie nennen ihn einfach nur Aquarium. Ich finde jedoch ein Aquarium ohne Lebewesen sehr langweilig. ^^ Daher muss ein ander Name her...das wird sich bestimmt noch ergeben.


    Das aktuelle System war zunächst in einem alten Antec P180 verbaut, welches ich von meinem Vater übernommen hatte. Ich fand es schon immer gut, da recht schlicht und elegant. Leider ist der Kunststoff spröde geworden und so hielten die Seitenteile nicht mehr so wirklich gut. Als dann auch noch die Front USB 2.0 Hubs hin waren, musste was neues her.

    Nach langer Suche entschied ich mich für das Core X5 in schwarz. Das Core X9 in weiß fand ich zwar optisch schöner, aber der Platz gab nicht mehr her. Das Case war gerade bei mir angekommen und alles eingebaut, da hat TT das Core X5 in der TG Version vorgestellt und dann auch noch in weiß. :love:

    Also schnell das schwarze an einen guten Kumpel abgegeben, der sowie lieber schwarz mag und das weiße bestellt.


    Verbaut ist in dem Case nun folgendes:

    CPU i7 3770k @ 4,4 Ghz mit Katana 4 als Kühler

    MB Asus P8 Z77-M Pro

    RAM 4x4GB Kingston Hyper X 1600Mhz

    SSD Samsung 840 Pro 256GB

    HDD 2TB WD Green

    GPU Galax GTX 1080ti Hof (ursprünglich ASUS GTX 670 DCUII OC)


    Das System war für mich der absolute Hammer und ein riesiger Unterschied zu meinem alten PC (AMD Athlon und GTX 260).

    Seit dem Kauf hat sich nicht wirklich was geändert bis auf das Case und die GPU dieses Jahr. Das GPU war leider bitter nötig, da ich nur die 2GB Version der GTX 670 hatte. Mit der 4GB Version hätte ich länger ruhe gehabt. Hinterher ist man immer schlauer.


    Manch einer fragt sich jetzt warum man von einer GTX 670 auf eine 1080ti updaten muss... :/

    So genau weiß ich das auch nicht, aber ich fand die Karte schon immer mega. :D

    Der Preis von über 1000€ war mir aber immer zu viel.

    Kurz bevor die neue RTX Serie raus kam, war sie jedoch recht günstig zu bekommen und da habe ich zugeschlagen, da abzusehen war, dass die 2080Ti recht teuer wird. Außerdem ist der Plan einen Wqhd Monitor mit 144Hz anzuschaffen. Der bedarf etwas mehr power...:saint:


    Warum also Wakü?

    Über nutzen und Sinn kann man natürlich lange Diskutieren. Das überlasse ich lieber anderen und freue mich lieber wie ein Schneekönig, wenn ich so ein schönes Stück Technik sehe.:saint: Optisch macht so eine Wakü ja schon mächtig was her und da ich es gerne leise habe, da der PC auf dem Schreibtisch steht, konnte ich einfach nicht widerstehen es auch mal zu versuchen. Das planen, recherchieren und bauen macht natürlich auch Spaß.


    Zunächst einmal ein paar Fotos von dem System bevor die Wasser-Taufe los ging.



    Jaaa da ist noch Luft nach oben habe ich Gemerkt, nach dem ich die Gruppe gefunden hatte, also ran ans Werk.:thumbup:


    Erstmal genug Text für heute. Demnächst mehr Bilder.;)

  • Hallo zusammen!


    Heute möchte ich mal etwas auf die Komponenten der Wakü eingehen.


    Die Kühlung soll in zwei Kreisläufe aufgeteilt werden.


    Kreislauf 1 ist für die CPU zuständig. Der Kühler ist einer von Bykski und als Radiatoren stehen je ein 120er und ein 240er zu verfügung. Beide Radiatoren sollen im unteren bereich des Case eingebaut. Später übernimmt dieser Kreislauf auch das Mainboard.


    Kreislauf 2 ist für die GPU zuständig. Auch hier ist der Kühler von Bykski.

    Für die 1080ti Hof gibt es meines Wissens nach 3 Kühler. Mal schauen, ob die Wahl die richtige war? Erste Eindruck ist sehr gut. :thumbup:

    Zum Kühler der GPU habe ich zwei 360er Radiatoren im Top vorgesehen. Vielleicht etwas krass, aber die GPU taktet ja wohl deutlich besser wenn sie etwas friert. Der Luftkühler ist dazu recht gut. Bekomme die Karte nicht über 63°C bei angenehmer Lautstärke. Ich denke mal, die Wakü schafft hier mehr.:/



    Als Pumpen kommen pro Kreislauf je eine Aquacomputer D5 Next mit Ultitop zum Einsatz.

    Da ich die Pumpe als sehr wichtig erachte, wollte ich hier keinen Kompromiss eingehen.

    Aus diesem Grund kommt auch fürs erste DP Ultra zum einsatz in klar und blau.




    Der AGB ist von Stealkey Customs gefertigt. Er passt in die untere Lüfterhalterung und ersetzt drei 120er Lüfter und verschließt die Öffnung im vorderen Bereich. Als kleines Gimmick hat der AGB einen LED Stripe verbaut. Damit die LEDs richtig schön zu geltung kommen, ist der AGB mit einer weißen Platte hinterlegt. Die LEDs kann ich leider noch nicht testen, da ich bisher nur einen Analogen RGB Hub habe. Das Teil ist einfach mega Fett geworden! :love:




    Bei den Anschlüssen und Radiatoren setzte ich ebenfalls auf Bykski.

    Leider hatte ich nicht bedacht, wie groß die 16mm Anschlüsse wirklich werden. Daher hatte ich diese Problem.



    Ich habe versucht an alles zu denken...damit habe ich nicht gerechnet.:/8|

    Also noch mal nach bestellen, damit das auch wirklich passt. Radiatoren und CPU-Block, sowie die restlichen fehlenden Teile kommen dann hoffentlich am 24. Dann wäre Weihnachten noch mal etwas schöner...^^


    Aktuell sieht das System übrigens so aus:



    Die Zwischenplatte bringt eine Menge. So wirkt es gleich viel aufgeräumter.;)


    Weiter geht es, sobald das Material da ist.

  • Die Idee ist cool, aber dran gedacht habe ich bisher nicht. Ich glaube ich müsste schon ein recht breiten Rahmen dazu bauen. Ich denke ich bleiber erst mal bei der Wakü und dem LED AGB. Das reicht denke ich mal. ^^


    Der DVD-Brenner ist übrigens schon rausgeflogen. Der stört optisch einfach sehr und wird sooo selten gebraucht. Da kann ich mir lieber einen externen besorgen für die 3mal im Jahr.

    Hat da jemand einen Tipp von euch? Gerne ohne externes Netzteil.

  • Die Kiste läuft und ist sogar dicht ! 8|


    Knapp 3 Tage habe ich jetzt an der Kühlung gebastelt. Für meine erste Wakü bin ich mit dem Ergebnis schon mal recht zufrieden. Natürlich lassen sich noch so manche Dinge optimieren, auf die ich Nachher noch mal eingehen werden.


    Zunächst ein paar Bilder vom Bau.


    Sieht doch immer gut aus, ein Brett mit Block etc. oder nicht? :/


    Ein kleiner Blick in den Bauch des Monsters.:D Alles enger als ich es mir vorgestellt habe.

    Das Rohr über dem Lüfter ist natürlich etwas suboptimal, aber es hat ca. 1cm Abstand. Dürfte gehen oder?



    Die Verteilerplatte von Unten.


    Der erste Probesitz in der 1. Etage. Ist ganz gut geworden, auch wenn nicht alles zu 100% parallel ist.


    Und die andere Seite...



    Das erste mal an seinem Platz mit laufender Kühlung. Lüfter und Licht sind noch nicht eingestellt. Ist etwas "blau" der gute. Auf dem Bild ist gerade der erste Testlauf am laufen.



    Temperatur an der GPU (Chip) nicht über 40°C, bei einem Takt von 1985Mhz konstant.

    Die CPU wäre ein Fall für's Köpfen. Die Kerne schwanken von 32°C bis 52°C (@4,3 Ghz) im Package. =O


    Folgende Probleme möchte ich im nächsten Update beheben:


    1. Befüllen des Systems... da war ich nicht so schlau, den Fillport hätte ich höher legen müssen und direkt zum AGB leiten. Habe sehr viel Luft im AGB welche ich nicht rausbekomme. Sieht man ja auf dem letzten Bild.

    2. Lüfter direkt an den Pumpen anschließen, damit die FAN-Stop-Funktion nutzbar wird.

    Aktuell regeln die Pumpen nur das Signal, die Spannung kommt direkt über das NT

    3. Kabel-Management...sehr große Baustelle. Lüfter und Co brauchen neue Leitungen die Effizienter zu verlegen sind. Schöne Kabel für Mainboard und GraKa die deutlich kürzer sind und es einfacher machen alles zu verkabeln. Natürlich sähe das optisch auch viel besser aus.;)^^


    Was habt ihr noch für Anregungen / Tipps?