China Aluradiatoren vs. Kupferradiatoren

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier mal wie angekündigt einen kleinen Test gemacht weil ich im Internet leider nichts dergleichen gefunden habe :)


    Ich habe nun folgendes verglichen:


    1x240er China Aluradiator + 1x 360er China Aluradiator



    VS



    1x240er EK CoolStream SE Radiator (Kupfer) + 1x 360er EK CoolStream SE Radiator (Kupfer)


    Zur Verarbeitungsqualität:


    Die Chinaradiatoren sind von der Qualität nicht sehr berauschend aber waren dicht! Nicht wie die Horrorgeschichten die man gehört hat :P

    Die mit gelieferten Schrauben fassen teils nicht gut in die Gewinde von den Radiatoren sodass ich da teilweise andere Schrauben nutzen musste. Stell aber kein großes Problem da.

    Das Netz ist SEHR dicht sodass man schon recht starke Lüfter benötigt damit die Luft auch ordentlich durch geht.


    Die EK CoolStream SE weisen wie erwartet eine SEHR SEHR gute Qualität auf.

    Sowohl die mitgelieferten Schrauben als auch das Netz sind SEHR SEHR gut verarbeitet und es gab keinerlei Probleme bei der Montage.

    Die Dichte des Netzes ist für einen guten Airflow optimiert und hat mich wirklich überzeugt.

    Ich konnte keinerlei Kratzer oder sonstige Fehler feststellen.

    Als kleines extra hat jeder Radiator einen kleines EK Logo von dem man eine Schutzfolie abziehen kann :P



    Die Ergebnisse weisen allerdings keine großen Unterschiede auf.

    2 Grad finde ich jetzt an sich nicht viel aber es ist ein Anfang :)

    Zusätzlich ist mir aber aufgefallen das die Wassertemperatur bei Kupfer deutlich schneller fällt als bei Alu wenn man in den Idle geht.



    Auf dem 360er saßen beim Test 3x Corsair LL RGB Lüfter die mit 1300 rpm liefen.

    Auf dem 240er war nur ein NB eLoop der mit 1500 rpm lief weil ja aktuell nicht mehr passt.


    Da hab ich mir aber auch schon was überlegt und habe es nur für den Test bei beiden gleich gelassen damit die Bedingungen die gleichen sind:P


    Die Temparaturen die sich auf die anderen Komponenten auswirken sind allerdings größer als gedacht.

    Ich habe jetzt nochmal 2 Testbilder anbei gestellt.


    Die Grafikkartentemperatur hat sich um 4 Grad verbessert.


    Mein Fazit sieht also wie folgt aus:


    Wenn man auf jedes Grad achtet und wirklich das Maximum aus seiner Wasserkühlung raus bekommen will dann kommt man um Kupfer nicht drum rum. Zumal die Optik auch einfach viel viel besser ist mit den EK CoolStream SE :)

    Wenn man allerdings eine wirkliche LOW BUDGET Wasserkühlung bauen will kann man auch zu Alu greifen.


    Ich hoffe ich konnte einigen mit diesem Test weiter helfen und muss nochmal erwähnen das die China Radiatoren schon länger verbaut waren und sicher komplett entlüftet waren.
    Die Kupfer Radiatoren sind ganz neu eingebaut worden und ich hoffe diese waren auch komplett entlüftet :)



    PS: Die Tage folgen noch Testberichte über den EK Z270/Z370 Monoblock und die EK Varder RGB Lüftern sowie ein Test des Wasserblocks von EK für eine 1080ti FE :)

  • Ergänz doch mal die Preise, damit man mal einen kleinen Eindruck vom Preisunterschied bekommt :)

    CPU: Intel I5 6700k - 4x4,8GHz
    CPU Kühler: EKL Alpenföhn Matterhorn Black Edition
    MB: Asus Z170 Pro Gaming Aura
    RAM: 16GB DDR4 Mushkin Silver Line
    GK: Asus GTX 1070 STRIX
    SSD: Crucial MX 300 (275GB/525GB)
    Headset: Razer Kraken V2
    Tastatur: Razer Blackwidow V2 Chroma
    Maus: Razer Deathadder

  • Ergänz doch mal die Preise, damit man mal einen kleinen Eindruck vom Preisunterschied bekommt :)

    Sehr gerne :)

    Die Chinaradiatoren kosten:


    240er = 9,57 EUR
    360er = 28,65 EUR + 19% EuSt = 34,09 EUR


    Die EK Radiatoren kosten:


    240er = 55,95 EUR

    360er = 69,96 EUR

    i7 8700k | Asus ROG STRIX Z370-E | Gainward Nvidia Geforce GTX 1080ti Golden Sample | 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 | 1x Samsung 960 EVO | 1x Intenso SSD | 2x Crucial SSD |Case Kolink Observatory | Custom Hardtube Wasserkühlung EK-FB ASUS Z270/Z370 Strix RGB Monoblock und EK-FC GeForce GTX FE RGB – Nickel | 1x240 EK SE Radiator + 1x360er EK SE Radiator

    Fans:

    3x EK-Vardar EVO 120ER RGB in der Front

    2x EK-Vardar EVO 120ER RGB oben

    1x EK-Vardar EVO 120ER RGB hinten

  • Kleines Update:


    Verbaut sind nun ein EK Monoblock und eine 1080ti mit EK Waterblock und die EK Radiatoren mit den EK Varder EVO Lüftern. Diesmal alle drauf :)


    Die 1080ti wird in diesem Fall komplett gekühlt und nicht wie vorher RAM und Spannungswandler Passiv und es werden nun auch die Spannungswandler der CPU mit vom Wasser gekühlt.

    Also hat das Wasser schon ordentlich mehr zu kühlen als vorher :)


    Ich komme aktuell beim Zocken auf knapp 40 Grad und das finde ich schon sehr gut.

    Man sollte also auch bei der Auswahl der Lüfter immer genau gucken das diese genug druck haben :)

    i7 8700k | Asus ROG STRIX Z370-E | Gainward Nvidia Geforce GTX 1080ti Golden Sample | 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 | 1x Samsung 960 EVO | 1x Intenso SSD | 2x Crucial SSD |Case Kolink Observatory | Custom Hardtube Wasserkühlung EK-FB ASUS Z270/Z370 Strix RGB Monoblock und EK-FC GeForce GTX FE RGB – Nickel | 1x240 EK SE Radiator + 1x360er EK SE Radiator

    Fans:

    3x EK-Vardar EVO 120ER RGB in der Front

    2x EK-Vardar EVO 120ER RGB oben

    1x EK-Vardar EVO 120ER RGB hinten